Bischof Oliver Dashe Doeme von Maiduguri in Nigeria bittet dringend um Hilfe

Grüß Gott und Guten Tag,

Mein Name ist Oliver Dashe Doeme. Ich bin Bischof von Maiduguri in Nigeria. Ich danke CitizenGO für die Möglichkeit, Sie mit dieser E-Mail direkt zu kontaktieren.

Ich schreibe Ihnen, weil Christen und andere Minderheiten hier in Nigeria dringend Ihre Hilfe brauchen, damit Organisationen wie die Vereinten Nationen, die EU und die Afrikanische Union endlich politische und wirtschaftliche Hilfe sowie militärischen Schutz für die verfolgten Menschen organisieren. Können Sie uns bitte jetzt helfen?

Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram sucht die Menschen in unserem Land heim. Insbesondere im vergangenen Oktober erreichte ihr Terror einen neuen Höhepunkt. Bei einem konzentrierten Selbstmordanschlag eines Mannes, zweier Frauen und zweier Kinder wurden 41 unschuldige Menschen mit in den Tod gerissen. Insgesamt hat der islamistische Terror in den letzten sechs Jahren mindestens 17.000 Menschen das Leben gekostet. Die allermeisten davon waren Christen.

Boko Haram ist außerdem für die Vertreibung von 2,1 Millionen Menschen verantwortlich. Aus unserer Diözese wurden bereits 60.000 der 125.000 gläubigen Christen vertrieben.

Neben all diesen Gräueln gibt es dennoch einige positive Dinge zu vermelden:

  • Im vergangenen Oktober befreite die Nigerianische Armee 338 Geiseln, viele davon waren Frauen und Kinder.
  • Die Nigerianische Armee hängt vielerorts Plakate mit den Gesichtern der meistgesuchten islamistischen Terroristen auf.
  • Die USA sandten 300 Spezialisten in den Kamerun, um geheimdienstliche Aktivitäten und Aufklärung gegen Boko Haram zu unterstützen.
  • Frankreich organisiert dem Vernehmen nach für alle beteiligten Staaten ein Treffen, damit weitere Schritte gegen Boko Haram hinkünftig besser koordiniert werden.

Manche der vertriebenen Menschen aus unserer Diözese kommen zurück. Es fehlt ihnen am Notwendigsten: Essen, medizinische Versorgung und Trinkwasser. Ihre Häuser sind oft zerstört. Können Sie uns bitte jetzt helfen?

Wir fürchten uns nicht, weil die Christen aus derartigen Verfolgungen meistens gestärkt hervorgehen. Unsere Gläubigen begegnen den vergangenen und drohenden Gräueln zusehends mit Fassung. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass die Zukunft der Christen in Nigeria eine helle Zukunft sein wird.

Wir brauchen deswegen jetzt die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft. Sehr viele Menschen sind traumatisiert und es fehlt ihnen am Notwendigsten. Sie leben unter armseligsten Umständen.

http://citizengo.org/de/pr/30960-hilfe-fuer-christen-und-andere-minderheiten-nigeria

Ich weiß, dass auch Sie in der „westlichen Welt“ verschiedene Probleme bezüglich Leben, Familie und Freiheit haben. Ich ermutige Sie: Handeln Sie in ihrem eigenen Umfeld entsprechend. Handeln Sie in Ihrer Familie oder an Ihrem Arbeitsplatz. Jeder Mensch kann bereits im Kleinen viel Gutes bewirken!

Ich bedanke mich stellvertretend für die vielen Menschen, die aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden. Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Solidarität. Ich werde für Sie beten und wir hoffen auch auf Ihr Gebet.

In dankbarer Verbundenheit,

Oliver Dashe Doeme, Bischof von Maiduguri (Nigeria) in Kooperation mit CitizenGO

P.S.: Bitte helfen Sie den nigerianischen Christen und anderen Minderheiten, die von ihrer Flucht zurückkehren, damit sie mehr internationale Unterstützung bekommen. Können Sie diese E-Mail bitte weiterleiten? Vielen herzlichen Dank für Ihre so wichtige Mithilfe. Gott segne Sie.

P.P.S.: Bitte „teilen“ Sie diese Petition auch auf Facebook: https://www.facebook.com/CitizenGO.Deutsch und schenken Sie uns ein „Gefällt mir“, damit Sie zeitnah über Neuigkeiten und Erfolge unserer Petitionen informiert bleiben.

 

Blog von

love-shalom

"Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr hat es gehört, in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen was Gott denen bereitet hat, die Ihn lieben."