EU will destruktive Gender-Ideologie massiv fördern

 

Diese destruktive Bewegung im Namen des radikalen Feminismus und der Gender-Ideologie gegen die weibliche und männliche Identität, gegen die gegenseitige Ergänzung von Mann und Frau und gegen Mutter- und Vaterschaft kann nur durch ein unüberhörbares, starkes Signal durch engagierte Bürger aufgehalten werden.

Helfen Sie bitte mit, 50.000 Unterschriften zu erreichen.

 

Grüß Gott und Guten Tag,

Nach den früheren Versuchen (Estrella-, Zuber-, Lunacek-, Panzeri- und Tarabella-Bericht) steht im EU-Parlament wieder einmal ein „Recht auf Abtreibung“ zur Abstimmung. Am kommenden Dienstag, den 9. Juni 2015, wird im Plenum des EU-Parlamentes über den Bericht „Strategie der EU für die Gleichstellung von Frauen und Männern für den Zeitraum nach 2015“, eingebracht von der bayerischen SPD-Politikerin Maria Noichl, abgestimmt. Darin wird ein Recht auf freiwilligen Schwangerschaftsabbruch sowie die rasche Umsetzung der Gender-Ideologie massiv propagiert.

http://citizengo.org/de/24713-eu-will-destruktive-gender-ideologie-massiv-foerdern?sid=MzE2MzQ1Njc2MTMzNg%3D%3D

Mit ihrem Bericht versucht Frau Noichl, unter dem Deckmantel der „Gleichberechtigung“ zwischen Frauen und Männern, die Gender-Ideologie in ihrer radikalen Art noch weiter in der EU und ihren Mitgliedsstaaten durchzusetzen. Die politische Linke erhebt den radikalen Feminismus und den Genderismus zusehends zu ihren wichtigsten Dogmen und verletzt durch ihre zunehmende Agitation in diesem Bereich das Subsidiaritätsprinzip innerhalb der EU. Das Subsidiaritätsprinzip, festgelegt im Artikel 5 des EU-Vertrages, garantiert Zuständigkeit, Kompetenz und Gestaltungsmöglichkeiten der EU-Mitgliedsstaaten in wichtigen Bereichen wie Bildung und Gesundheit.

Wo liegen nun die alarmierenden Punkte im Noichl-Bericht?

  • in der Propaganda der Gender-Ideologie und des radikalen Feminismus (…Einrichtung von Lehrstühlen für Geschlechterstudien und feministische Forschung [an Universitäten] zu unterstützen…)
  • in der LGBT-Propaganda für den Sexualkundeunterricht an Schulen(…Sexualerziehungsprogramme an Schulen durchzuführen und sicherzustellen, dass junge Menschen Zugang zu Beratung und zu Verhütungsmitteln haben…)
  • in der Forderung zu Zugang zu Fruchtbarkeitsbehandlungen und assistierter Reproduktion (auch für Singles und gleichgeschlechtliche Paare) (…Unterstützung von Fruchtbarkeit zu fördern und der Diskriminierung beim Zugang zu Fruchtbarkeitsbehandlungen und assistierter Reproduktion ein Ende zu setzen…)
  • in Bezug auf Abtreibung (…leicht zugänglichen Diensten mit angemessener geografischer Streuung in den Bereichen sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte, sichere und legale Abtreibung und Verhütung sowie allgemeine Gesundheitsversorgung zu unterstützen…)

Wir laden Sie ein und bitten Sie, diese Petition zu unterzeichnen. Nur mit einem starken, von vielen Bürgern unterstützen Zeichen, können wir es zum wiederholten Mal schaffen, eine Mehrheit gegen ein „Recht auf Abtreibung“ und gegen die zunehmende Implementierung der Gender-Ideologie in der EU-Politik zu erreichen.

http://citizengo.org/de/24713-eu-will-destruktive-gender-ideologie-massiv-foerdern?sid=MzE2MzQ1Njc2MTMzNg%3D%3D

In dankbarer Verbundenheit für Ihre so wertvolle Unterstützung verbleiben ganz herzlich, Ihre

Ruth Staiger und das ganze Team von CitizenGO

 

Beitragsbild Fotoquelle: CitizenGo

Blog von

love-shalom

"Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr hat es gehört, in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen was Gott denen bereitet hat, die Ihn lieben."