„Kirche in Not“ veröffentlicht deutsch-arabisches Gebetsheft für Flüchtlinge

Deutsch-arabisches Gebetsheft

Das illustrierte Gebetsheft im Postkartenformat enthält Grundgebete wie das Vaterunser und das Glaubensbekenntnis, die Rosenkranzgeheimnisse, Gebete zur Gottesmutter Maria, aber auch den Ablauf der heiligen Messe.

Viele christliche Flüchtlinge gehören einer mit Rom unierten Ostkirche an. Sie sind katholisch, haben jedoch andere Traditionen und Riten. „So können Sie verstehen, wie wir hierzulande Gottesdienst feiern“, erklärte die Geschäftsführerin von „Kirche in Not“, Karin Maria Fenbert.

Wegen seiner Zweisprachigkeit eignet sich das Gebetsheft auch für gemeinsame Andachten und Gottesdienste. „Immer wieder erreichen uns Anfragen von Seelsorgern und Ehrenamtlichen. Sie berichten, wie die Flüchtlinge nach Nahrung für ihren Glauben fragen. Wir wollen dazu beitragen, diesen Hunger zu stillen“, sagte Fenbert.

Ferner erinnerte sie daran, dass die materielle wie pastorale Hilfe für Flüchtlinge zum Gründungscharisma von „Kirche in Not“ gehöre. Das Hilfswerk leiste etwa in den Krisenregionen des Nahen Ostens Soforthilfe, zum Beispiel bei der Nahrungsmittel- und Medikamentenversorgung oder beim Bau von Schulen. „Bei uns in Deutschland ist die humanitäre Hilfe Aufgabe des Staates. Als pastorales Hilfswerk wollen wir den christlichen Flüchtlingen Hoffnung vermitteln. Darum unterstützen wir die Flüchtlingsseelsorge“, erklärte Fenbert.

Kirche in Not
Format: DIN A6, 44 Seiten
Klammerheftung, farbig

Art.Nr.: 4203
Ab 1,50 EUR

http://www.kirche-in-not.de/shop/Gebetsausstattung/Deutsch-arabisches-Gebetsheft::357.html?XTCsid=e994542ab9fa1f286a2c900cd5d9e574

 

Blog von

love-shalom

"Kein Auge hat es gesehen, kein Ohr hat es gehört, in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen was Gott denen bereitet hat, die Ihn lieben."