Gebet zum heiligen Josef

Am 19. März ist St. Josefstag!

Bitten wir häufig den heiligen Josef um seine Fürsprache, besonders in der Novenenzeit (10. bis 18. März).

Er ist der Patron der ganzen Kirche, der Familie, der Jungfräulichkeit und ehelichen Keuschheit, der Arbeiter und Handwerker, Zimmerleute, Schreiner, Holzhauer, Wagner, Ingenieure, Reisenden, Pioniere, Verbannten, Totengräber, Erzieher, Jugendlichen und Waisen. Er hält Fürsprache in Versuchungen, verzweifelten Lagen, Wohnungsnot, bei Augenleiden und für einen guten Tod.

Hier ein Gebet, welches ich dieses Jahr in dieser Novene zum hl. Josef gerne bete:

hl. JosefHeiliger Josef, Vater mein,
lass mich dir empfohlen sein.
Du, der Kirche Schutzpatron,
bitt‘ bei deinem Pflegesohn:
Er wolle Satans Macht beschränken,
der wahren Kirche Freiheit schenken,
die Jugend vor Verführung wahren
in so vielen Nöten und Gefahren.
Ja bitte für die Kinder.
Bitte für die armen Sünder.
Bitte für den Priesterstand,
bitte für den Ordensstand,
bitte für das Vaterland.
Bitte für die Armen Seelen,
die wir deiner Lieb‘ empfehlen.
Bitte für die armen Heiden.
Steh‘ uns bei im letzten Scheiden.
Führ‘ uns all‘ an deiner Hand
Heim ins ew’ge Heimatland.
Amen.

Blog von

Jan Zięba

Theologe und Familienvater